10.05.2016

Lkw-Empfehlungsnetz

Stuttgart ist einer der stärksten Wirtschaftsstandorte in Deutschland mit einem hohen Anteil an produzierendem Gewerbe und entsprechend hohen Lkw-Verkehrsaufkommen.

Im Rahmen eines von der EU geförderten Projektes hat die Landeshauptstadt Stuttgart - zusammen mit der Universität Stuttgart als wissenschaftlichem Projektpartner - ein Lkw-Empfehlungsnetz erarbeitet. Dabei wurde geprüft, welche Abschnitte des Hauptverkehrsstraßennetzes für den Lkw-Verkehr unter verkehrlichen (u.a. sensiblen Bereichen, Straßentyp) und umweltbezogenen (u.a. Lärmpegel, Stickstoffemission) Kriterien geeignet sind. Aus diesen Ergebnissen wurde ein zusammenhängendes Straßennetz entwickelt, das empfohlene Routen für den Lkw-Verkehr in Stuttgart zu Gewerbegebieten, Einzelhandelsschwerpunkten und Anschlüssen an das überregionale Hauptverkehrsstraßennetz enthält.

Das Lkw-Empfehlungsnetz definiert also Routen, auf denen der Lkw-Verkehr auf möglichst kurzen Strecken ohne Beschränkungen das gewünscht Ziel anfahren kann. Den Speditionsfirmen soll das Lkw-Empfehlungsnetz eine verbesserte Planungsgrundlage bieten. Es bildet aber auch eine Grundlage für das kommunale Verkehrsmanagement, die Gestaltung von Verkehrsanlagen sowie städtebauliche Planungsprozesse.

Lkw-Empfehlungskarte

Die Lkw-Empfehlungskarte zeigt zudem die Strecken, die dem Schwerverkehr zur bevorzugten Nutzung empfohlen werden. Dies sind die Bundesstraßen, ergänzt um die Hauptstraßen, die zur Anbindung wichtiger Zielgebiete für den Schwerverkehr dienen. Die Karte enthält außerdem Informationen über die Beschränkungen für Gefahrguttransporte. In der Lkw-Empfehlungskarte sind auch die Zonen des Lkw-Durchfahrtverbots gekennzeichnet. Das Lkw-Durchfahrtsverbot wurde im März 2010 als Maßnahme des Luftreinhalte-/Aktionsplans eingeführt. Die Lkw-Karte stellt den Geltungsbereich dieser Regelung in verständlicher Art dar.

Ein wesentlicher Baustein bei der Erarbeitung des Lkw-Empfehlungsnetzes war die Beteiligung und Information der Nutzer (Unternehmen und Interessenverbände mit Bezug zum LKW-Verkehr), der Betroffenen (Anwohner) und der Öffentlichkeit, die im Mai und Juni 2015 stattgefunden haben.

LKW-Empfehlungskarte.pdf