01.09.2017

RegioRadStuttgart

Das Fahrrad- und Pedelecverleihsystem "RegioRadStuttgart" kann wie geplant am 1. März 2018 starten.

RegioRadStuttgart

Die Landeshauptstadt Stuttgart hat am Freitag, 1. September, bekannt gegeben, dass sie in Vertretung von insgesamt 20 Kommunen den Betrieb des RegioRadStuttgart an die DB Connect GmbH vergeben kann. Die Vergabeentscheidung der Stadt ist rechtswirksam geworden, nachdem der im Verfahren unterlegene Bieter die ablehnende Entscheidung der Vergabekammer Baden-Württemberg akzeptiert hat.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn sagte: "Das Rad ist auf kurzen und mittleren Strecken oft dem Auto überlegen. Das regionale Verleihsystem macht es für Pendler, Touristen und Tagesausflügler interessant umzusatteln. RegioRadStuttgart kann ein Erfolgsmodell auch für andere Regionen werden."
Das RegioRadStuttgart startet am 1. März mit insgesamt 685 Fahrrädern und 340 Pedelecs an 94 Stationen. Inhaber der polygoCard zahlen nichts für die erste halbe Stunde ihrer Fahrradmiete. Das System bietet darüber hinaus günstige Minuten-, Halbstunden- und Tagestarife. Die Nutzer finden hierbei sinnvolle Anschlussmobilität zum Öffentlichen Nahverkehr.

Lastenräder sollen in das Angebot integriert werden

In Stuttgart sollen auf Wunsch des Gemeinderates neben den 600 Fahrrädern und 150 Pedelecs auch Lastenräder bzw. -pedelecs integriert werden. Geplant ist, in den fünf Innenstadtbezirken damit zu starten. Überlegt wird während der Remstalgartenschau, in den daran beteiligten Kommunen eine sogenannte Eventflotte bereitzustellen.

Insgesamt hatten sich 80 Kommunen an der europaweiten Ausschreibung beteiligt. Gemeinsam mit Stuttgart starten Leinfelden-Echterdingen, Gerlingen, Schwäbisch Gmünd, Schorndorf, Waiblingen, Kernen i.R., Urbach, Böblingen und Eislingen/Fils. Auch die Kommunen, die bisher bereits ein eigenes Pedelecverleihsystem haben, werden zum 1. März 2018 zum RegioRadStuttgart und damit zum Betreiber DB Connect GmbH wechseln. Dies sind Bietigheim-Bissingen, Schwieberdingen, Waiblingen, Herrenberg, Ludwigsburg, Holzgerlingen, Filderstadt, Schorndorf, Remseck am Neckar, Kirchheim am Neckar und Fellbach.
Weitere 60 Kommunen haben sich die Option gesichert, gleich oder zu einem späteren Termin dem interkommunalen Fahrrad- und Pedelecverleihsystem RegioRadStuttgart mit weiteren insgesamt 114 Stationen, 390 Fahrrädern und 370 Pedelecs beizutreten. Hinzu kommen noch private Kooperationspartner, die mit eigenen Stationen und Rädern, die das System insgesamt erweitern werden. So bringt der Betreiber DB Connect GmbH die Bahntochter DB Regio AG als Kooperationspartner mit, die an mindestens fünf S-Bahn-Stationen Fahrräder und Pedelec des RegioRadStuttgart anbieten werden. Mit weiteren Kooperationspartnern laufen Gespräche.