Zum Inhalt springen
Seniorinnen Abo

Tausche Führerschein gegen ein kostenloses Senior*innen-Jahresabo

Senior*innen-Abo

Ein Jahr lang gratis Bus und Bahn fahren? Mit der Aktion „Tausche Führerschein gegen ein kostenloses Senior*innen-Jahresabo“ ist das jetzt möglich. Das Angebot soll Seniorinnen und Senioren von den Vorteilen öffentlicher Verkehrsmittel überzeugen und ihnen den Umstieg auf Bus und Bahn erleichtern. Dieses Jahresabo ist in gesamten VVS-Netz gültig.

Die Landeshauptstadt Stuttgart und der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) übernehmen ein Jahr die Kosten für das Senior*innen-Abo, wenn die Seniorinnen und Senioren im Gegenzug ihren Führerschein abgeben. Teilnehmen können alle Personen ab 65 sowie Ü60-Jährige, die bereits in Rente sind.

Wie Sie das kostenlose Senior*innen-Jahresabo beantragen können, erfahren Sie unter:
Aktuelles

Stuttgart-steigt-um – Die Kampagne für nachhaltige Mobilität in der Landeshauptstadt

Im Aktionsplan „Nachhaltig mobil in Stuttgart“ hat sich die Stadt viel vorgenommen. Unter anderem soll die Zahl der konventionell angetriebenen Fahrzeuge im Stadtkessel um 20% reduziert werden und der Anteil des Fahrrads am Gesamtverkehr auf 20% steigen. Dafür sind im Aktionsplan viele unterschiedliche Maßnahmen vorgesehen, die zum Teil schon umgesetzt wurden oder noch werden. „Stuttgart-steigt-um“ nimmt die Bürgerinnen und Bürger mit verschiedenen Kampagnen und Aktionen mit auf diesen Weg.

zum Aktionsplan

An vier Samstagen in 2022

Gratis ÖPNV für Zone 1

Auf Anregung der City-Initiative-Stuttgart e.V. und der finanziellen Unterstützung der Stadt Stuttgart können sich die Fahrgäste des Verkehrs- und Tarifverbundes an insgesamt vier Samstagen 2022 über einen kostenlosen ÖPNV in Zone 1 freuen.

Die vier Samstage sind über das Jahr 2022 verteilt und können mit zahlreichen Events verbunden werden:

  • 7. Mai 2022 – Trickfilmfestival
  • 25. Juni 2022 – Kinder- und Familienfestival, Lange Marktnacht Stuttgart und Wissenschaftsfestival
  • 17. September 2022 – im Rahmen der Stuttgarter Mobilitätswoche
  • 5. November 2022 – Lange Einkaufsnacht „Stuttgart leuchtet“

Das Angebot gilt für alle Verkehrsmittel des VVS in Zone 1 von Samstag 0 Uhr bis Sonntag 5 Uhr. Besucher*innen außerhalb des Stuttgarter Stadtgebiets lösen einfach eine Zone weniger.

Infos zum ersten Samstag am 7. Mai 2022 von der Stadt Stuttgart

Tarifzonenplan VVS

Foto: City-Initiative Stuttgart e.V.

Enorme Bereitschaft zu aktiven Klimaschutz unter Stuttgarter Familien

Ergebnisse zur Online-Umfrage E-Lastenradförderung veröffentlicht

Zunächst vielen Dank für Ihre Teilnahme an der Online-Umfrage im Juni 2021 und Ihren umfangreichen persönlichen Erläuterungen und Anregungen!

Die Umfrage richtete sich an Familien, die seit 2018 aus dem städtischen Förderprogramm „E-Lastenradförderung für Stuttgarter Familien“ einen Zuschuss zur Beschaffung eines E-Lastenrades erhalten haben. Insgesamt beteiligten sich 568 Familien an der Umfrage, was einer Resonanz von 70 % entspricht.

Gemeinsam haben alle lastenradfahrenden Familien seit Förderbeginn 2018 circa 1,8 Millionen Kilometer zurückgelegt und 451 Tonnen klimaschädliches Kohlenstoffdioxid eingespart. 71 % der befragten Familien ersetzen mit ihrem E-Lastenrad Autofahrten innerhalb Stuttgarts und tragen damit aktiv zum Klimaschutz in unserer Stadt bei. Die Umfrage spiegelt sämtliche Vorzüge des Lastenradfahrens und der damit verbundenen Hindernisse wieder. Auch wenn die Förderung alleine aus Stuttgart noch keine Fahrradstadt macht, legt sie einen wesentlichen Grundstein dafür.Zu den Umfrage-Ergebnissen

Ausführliche Informationen zur E-Lastenradförderung sind unter www.stuttgart.de/lastenrad veröffentlicht.

Die komplette Pressemitteilung findet sich unter www.stuttgart.de

Fragen oder Anregungen richten Sie gerne an: lastenrad@stuttgart.de

Zusätzlicher E-Lastenrad-Verleih ab Ende April 2022 geplant

Förderprogramm für E-Lastenräder wird 2022 und 2023 fortgesetzt

Das Förderprogramm „E-Lastenräder für Stuttgarter Familien“ wird auch 2022/23 inhaltlich weitgehend unverändert fortgesetzt.

Der zusätzliche Zuschuss (Sozialbonus) für einkommensschwächere Familien liegt weiterhin bei 1.500 Euro für Haushalte mit Bonuscard+Kultur bzw. 800 Euro für Haushalte mit FamilienCard, jeweils zuzüglich der Grundförderung von 800 Euro in 2022 und 600 Euro in 2023. Gleichzeitig wurde die Obergrenze der förderfähigen E‐Lastenräder mit Sozialbonus von 4.000 Euro auf 5.500 Euro angehoben.

Über die Online-Plattform des Landes Baden-Württemberg, Service-BW, können Sie sehr komfortabel und sicher den Antrag stellen mit allen erforderlichen Unterlagen.
Online-Antrag zur E-Lastenradförderung

Auf der städtischen Homepage www.stuttgart.de/lastenrad finden Sie Informationen rund um das Förderprogramm und erhalten Antworten auf Ihre Fragen.

Zusätzlich plant die Stadt Stuttgart voraussichtlich ab Ende April 2022 eine langfristig angelegte E-Lastenrad-Vermietung. Auch hier wird es für Haushalte mit Bonuscard+Kultur oder FamilienCard attraktive gestaffelte Mietpreise geben. Den genauen Starttermin geben wir rechtzeitig bekannt.

Unter www.stuttgart.de finden Sie die ausführliche Pressemitteilung der Stadt dazu.

Mann mit zwei Kindern auf einem E-Lastenrad von hinten fotografiert
Copyright Stadt Stuttgart/ Fotograf Leif Piechowski

Bewerbungsschluss abgelaufen - Registrierung von Interessenten trotzdem möglich

Programm "flottes Gewerbe" zur Förderung der gewerblichen Lastenradnutzung

Bewerbungsschluss war der 16. März 2022. Damit ist eine Bewerbung zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich.

Sie haben generell Interesse an Testmöglichkeiten für gewerbliche Lastenräder? Dann füllen Sie gerne das Formular unter folgendem Link aus. Das „flotte Gewerbe“-Projektteam meldet sich bei Ihnen.Online-Formular für Interessenten

Mit dem Programm „flottes Gewerbe“ will die Landeshauptstadt Stuttgart den gewerblichen Einsatz von Lastenrädern fördern. Bislang sind gewerbliche Lastenräder und deren Einsatzmöglichkeiten weniger bekannt – dabei gibt es mittlerweile eine Vielzahl von gewerblichen Modellen, teilweise mit einer Zuladung von über 350 kg.

Das Programm „flottes Gewerbe“ wird im Auftrag der Landeshauptstadt Stuttgart von der cargobike.jetzt GmbH durchgeführt und richtet sich speziell an Unternehmen und Betriebe mit Sitz in Stuttgart – egal ob Schornsteinfeger, Schreinerei, Fensterreinigung, Gartenbau oder der Transport von Europalletten – Lastenräder haben das Potenzial zahlreiche gewerbliche Pkw- oder Transporter-Fahrten zu ersetzen.

Die Stadt Stuttgart will mit dem Programm „flottes Gewerbe“ eine Test-Infrastruktur schaffen. Die sogenannten Test-Pioniere – werden fundiert beraten und bekommen dann ein, den individuellen Anforderungen entsprechendes Lastenrad für einen Testzeitraum von bis zu 8 Wochen kostenfrei zur Verfügung gestellt. Denn nichts kann mehr überzeugen, als ein erfolgreiches Ausprobieren! Dabei sind Service, Wartung, Versicherung und Logistik inbegriffen – die Test-Pioniere müssen sich also um nichts kümmern.

Die Anzahl der Plätze für diese Test-Pioniere sind limitiert. Übersteigt die Anzahl der Bewerber das Angebot an Plätzen, entscheidet das Los.