Zum Inhalt springen
Balken-Diagramm zur RegioRad-Umfrage. Mehr als Zwei Drittel der Teilnehmer gaben an ein RegioRad für kurze, spontane Strecken zu nutzen.

Umfrage zur Nutzung von RegioRadStuttgart zeigt Ansatzpunkte zur Optimierung des Angebots

RegioRadStuttgart: Pedelecs und E-Lastenräder auch beim Bike-Sharing sehr beliebt

RegioRadStuttgart wird in der Landeshauptstadt Stuttgart vor allem für kurze, spontane Fahrten genutzt. Ganz oben auf der Wunschliste: weitere Stationen.
Das geht aus einer Umfrage der Stadt Stuttgart im Rahmen der Mobilitätskampagne „Stuttgart-steigt-um“ hervor, an der insgesamt 1.467 Personen teilgenommen haben.

42 % der befragten Personen nutzen RegioRadStuttgart bereits oder haben es schon mal genutzt; zwei Drittel davon hauptsächlich für kurze, spontane Fahrten. An zweiter Stelle stehen touristische Erkundungen in der Stadt und im Umland. Auch regelmäßige Fahrten zur Arbeit oder zur Uni bzw. Schule sind für 38 % der Befragten ein Grund für RegioRadStuttgart. Ein knappes Viertel nutzt die Räder zum gelegentlichen Einkauf und 13 % erledigen damit geschäftliche Termine.

Download Umfrage-Ergebnisse

Stuttgart-steigt-um – Die Kampagne für nachhaltige Mobilität in der Landeshauptstadt

Im Aktionsplan „Nachhaltig mobil in Stuttgart“ hat sich die Stadt viel vorgenommen. Unter anderem soll die Zahl der konventionell angetriebenen Fahrzeuge im Stadtkessel um 20% reduziert werden und der Anteil des Fahrrads am Gesamtverkehr auf 20% steigen. Dafür sind im Aktionsplan viele unterschiedliche Maßnahmen vorgesehen, die zum Teil schon umgesetzt wurden oder noch werden. „Stuttgart-steigt-um“ nimmt die Bürgerinnen und Bürger mit verschiedenen Kampagnen und Aktionen mit auf diesen Weg.

zum Aktionsplan

1.300 - 2.300 € für Stuttgarter Familien

E-Lastenradförderung rollt weiter

Ist euch aufgefallen, dass in Stuttgart immer mehr Eltern mit ihren Kindern in E-Lastenrädern unterwegs sind? Die angesagten Transportmittel sind für die Bedürfnisse von Familien tatsächlich perfekt geeignet. Nicht nur die Kinder selbst können darin 100% nachhaltig herumkutschiert werden, auch größere Einkäufe passen ohne Probleme in die Kiste. Deshalb setzt die Landeshauptstadt die überaus erfolgreiche E-Lastenradförderung weiter fort.

Familien mit Erstwohnsitz in Stuttgart und mindestens einem Kind unter 18 Jahren können sich im Jahr 2021 zwischen 1.300 und 2.300 Euro vom Kaufpreis zurückholen. In der Grundförderung gibt es 800 Euro bereits beim Kauf zurück, weitere 500 Euro dann als sogenannter „Nachhaltigkeitsbonus“, wenn ihr in einem Zeitraum von drei Jahren nach Anschaffung des E-Lastenrades kein Auto angemeldet hattet oder ein Auto ersatzlos abgemeldet habt und nach Abmeldung über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren kein weiteres Auto angemeldet wurde.

Seit April 2020 gibt es die „soziale Komponente“ der Förderung. Damit erhalten Familien mit Bonuscard + Kultur in 2021 sogar bis zu 2.300 Euro, Familien mit FamilienCard bis zu 1.600 Euro für den Umstieg aufs E-Lastenrad (Nachhaltigkeitsbonus eingerechnet).

Alle Infos und Einzelheiten zur Förderung findet ihr auf: https://www.stuttgart.de/lastenrad

Seit Februar 2021 könnt ihr den Antrag auf E-Lastenradförderung auch online stellen über die Plattform des Serviceportals des Landes Baden-Württemberg: http://www.service-bw.de

Lastenrad mit Plakat vom Cargo-Bike-Day

Bis zu 600 € Förderung

Umweltprämie für E-Bikes

Damit in Stuttgart noch weniger Feinstaub, Abgase und Lärm produziert werden, gibt es von der Stadt einen finanziellen Anreiz, von benzinbetriebenen Zweitaktern auf E-Bike und E-Roller umzusteigen.

Für Stuttgarterinnen und Stuttgarter ist das eine gute Gelegenheit, durchzuatmen und gleichzeitig den eigenen Geldbeutel zu schonen, denn: Wer sich ein neues elektrisches Zweirad anschafft und dafür sein altes Zweitakt-Zweirad endgültig stilllegt, wird mit bis zu 600 € gefördert.

Der Kauf eines E-Bike​s oder Pedelec​s wird mit 300 € gefördert. Die doppelte Prämie, also 600 €, werden bei der Anschaffung eines versicherungspflichtigen E-Rollers, eines E-Mofas oder S-Pedelecs ausgezahlt. Die Förderrichtlinie und der Antrag des Programms „E-Zweirad Umweltprämie (E-Bike Förderung)“ kann direkt auf stuttgart.de/e-bike heruntergeladen und gleich beantragt werden.

Weitere Informationen und alle Unterlagen gibt’s unter:
stuttgart.de/e-bike

Plakat: 600 Euro für Elektro - Jetzt tauschen und Prämie sichern

"Ich sehe was, was Du nicht siehst...."

Radtouren mit RegioRadStuttgart den ganzen Sommer lang

Unter diesem Motto präsentiert das regionsweite und öffentliche Fahrrad- und Pedelecverleihsystem – RegioRadStuttgart – den ganzen Sommer über abwechslungsreiche Radtouren quer durch die Region.

Auftakt der RegioRadStuttgart-Touren bildet die „Schlösser-Tour“, die vom Ludwigsburger Bahnhof über Kornwestheim, Korntal-Münchingen und Stuttgart-Weilimdorf nach Feuerbach verläuft. Auf einer Strecke von rund 32 Kilometern warten neben den drei Schlössern viele Sehenswürdigkeiten (u.a. Blühendes Barock, Residenzschloss Ludwigsburg, Solitude-Allee, Schloss Solitude und Bärenschlössle).

Weitere Informationen zur Schlösser-Tour und eine Übersicht über alle RegioRadStuttgart-Touren inklusive Kartenmaterial gibt es unter: Stuttgart Marketing

copyright Deutsche Bahn Connect GmbH