Zum Inhalt springen

RegioRadStuttgart

Das RegioRadStuttgart macht die Landeshauptstadt und die Region Stuttgart zum attraktiven Fahrradrevier. Zur Überwindung von Höhenunterschieden und größerer Distanzen steht die bundesweit größte Flotte an Leih-Pedelecs bzw. E-Bikes bereit. Damit kommen beispielsweise Pendler stressfrei zur Arbeit, Besucher komfortabel zu den unterschiedlichsten Sehenswürdigkeiten und auch der „echte“ Stuttgarter entspannt von A nach B. Mit den robusten E-Lastenrädern steht auch einem Wochenendeinkauf oder einem Familienausflug nichts mehr im Wege.

E-Roller in Stuttgart

Aktuell gibt es zwei E-Roller-Anbieter in Stuttgart.

Stella
Die blauen E-Roller der Stadtwerke Stuttgart werden per App gemietet und fahren mit 100%-Ökostrom.

Telefon: +49 (0)711 34650 1111 oder E-Mail: info@stella-sharing.de

Zoom Sharing
Der E-Roller-Hersteller Govecs stellt 200 E-Schwalben im Sharing zur Verfügung, die ebenfalls per App geortet und reserviert werden.

Telefon: +49 (0)800 788 788 33 oder E-Mail: info@zoom-sharing.de

Ein Mann und eine Frau fahren jeweils auf einem Roller eine Straße entlang

Carsharing in Stuttgart: Ein Parkplatz nur für dich … und alle anderen.

Carsharing ist eine praktische Alternative für alle, die nur gelegentlich ein Auto brauchen. Weniger Autos führen zu weniger Stau auf den Straßen, weniger Abgase zu einer verbesserten Luftqualität. Außerdem lässt sich mit Carsharing Parkraum sparen. Nicht zuletzt schont das „geteilte Auto“ das Portemonnaie, sodass am Ende mehr Geld für die schönen Dinge des Lebens übrig bleibt.

Das Prinzip ist einfach: Man reserviert ein Auto seiner Wahl online, holt es an einem Stellplatz des Anbieters ab, fährt solange und soweit man . Abgerechnet wird in der Regel nach gebuchter Zeit und gefahrenen Kilometern.

Der Aktionsplan der Landeshauptstadt „Nachhaltig mobil in Stuttgart” fördert das Carsharing. So werden zum Beispiel im gesamten Stadtgebiet Stellplätze angeboten, die ausschließlich von Carsharing-Fahrzeugen genutzt werden können. Diese Stellplätze sind ganz einfach an ihrer roten Markierung erkennbar.

Carsharing-Stationen gibt es zahlreich in allen Stuttgarter Bezirken. Wo du eine Station in deinem Bezirk findest, kannst du auf den Webseiten der jeweiligen Anbieter einsehen:

E-Scooter in Stuttgart

Aktuell gibt es fünf E-Scooter-Anbieter in Stuttgart. Bei allen Anbietern ist die Funktionsweise ähnlich: Die E-Scooter werden per App ausgeliehen und können überall im Stadtgebiet abgestellt werden.

Lime

Voi

Circ

Tier

Bolt

Mehr Infos dazu findest du auf: www.stuttgart.de/e-scooter

E-Carsharing im Quartier

Die Landeshauptstadt Stuttgart fördert Quartiers-Projekte in Neubau oder Bestand, die e-Carsharing und andere nachhaltige Mobilitätsformen berücksichtigen mit bis zu 150.000 Euro. E-Carsharing ist am erfolgreichsten, wenn es gleich bei der Planung neuer Wohnquartiere mitgedacht wird. Denn mit Mobilitätsangeboten vor der eigenen Haustür wird nicht nur ein regelmäßiger Zugang zu alternativen Mobilitätsformen gewährleistet, sondern auch ein Bewusstsein für ihre Nutzung entwickelt und es kann die positive Erfahrung gemacht werden, dass geteilte Mobilität verlässlich und bezahlbar ist.

Interessierte Bauträger wenden sich gerne beratend an: poststelle.sob@stuttgart.de

Die Förderrichtlinie für „e-Carsharing und nachhaltige Mobilität in Quartieren“ gibt es unter www.stuttgart.de

Ein Beispiel für ein erfolgreiches Quartiersprojekt mit E-Carsharing hat das Siedlungswerk im Stadtteil Rosenstein verwirklicht: www.siedlungswerk.de

© Siedlungswerk Stuttgart