Zum Inhalt springen

RegioRadStuttgart wird in der Landeshauptstadt Stuttgart vor allem für kurze, spontane Fahrten genutzt. Ganz oben auf der Wunschliste: weitere Stationen.
Das geht aus einer Umfrage der Stadt Stuttgart im Rahmen der Mobilitätskampagne „Stuttgart-steigt-um“ hervor, an der insgesamt 1.467 Personen teilgenommen haben.

42 % der befragten Personen nutzen RegioRadStuttgart bereits oder haben es schon mal genutzt; zwei Drittel davon hauptsächlich für kurze, spontane Fahrten. An zweiter Stelle stehen touristische Erkundungen in der Stadt und im Umland. Auch regelmäßige Fahrten zur Arbeit oder zur Uni bzw. Schule sind für 38 % der Befragten ein Grund für RegioRadStuttgart. Ein knappes Viertel nutzt die Räder zum gelegentlichen Einkauf und 13 % erledigen damit geschäftliche Termine.

Download Umfrage-Ergebnisse

Zwecke_RegioRad

1.500 - 2.500 € für Stuttgarter Familien

E-Lastenradförderung erweitert

Ist euch auch schon aufgefallen, dass in Stuttgart immer mehr Eltern mit ihren Kids in E-Lastenrädern unterwegs sind? Die angesagten Transportmittel sind für die Bedürfnisse von Familien tatsächlich perfekt geeignet. Nicht nur die Kinder selbst können darin 100% nachhaltig herumkutschiert werden, auch größere Einkäufe passen ohne Probleme in die Kiste. Deshalb setzt die Landeshauptstadt die überaus erfolgreiche E-Lastenradförderung weiter fort.

Familien mit Erstwohnsitz in Stuttgart und mindestens einem Kind unter 18 Jahren können sich damit zwischen 1.500 und 2.500 € vom Kaufpreis zurückholen. Insgesamt stehen 250.000 € zur Verfügung. In der Grundförderung gibt es 1.000 € bereits beim Kauf zurück, weitere 500 € dann als sogenannter „Nachhaltigkeitsbonus“, wenn ihr in einem Zeitraum von drei Jahren nach der Anschaffung kein Auto angemeldet hattet oder ein Auto ersatzlos abgemeldet habt.

Neu ist die „soziale Komponente“ der Förderung. Damit erhalten Familien mit Bonuscard + Kultur oder FamilienCard sogar bis zu 2.500 € für den Umstieg aufs E-Lastenrad (Nachhaltigkeitsbonus eingerechnet).

Alle Infos und Einzelheiten zur Förderung sowie den Förderantrag zum Ausfüllen findet ihr auf: https://www.stuttgart.de/lastenrad

Kleiner Tipp: Schnell sein lohnt sich! 2018 war das Förderprogramm schon nach gut einem Monat ausgeschöpft.

Lastenrad mit Plakat vom Cargo-Bike-Day

Bis zu 600 € Förderung

Umweltprämie für E-Bikes

Damit in Stuttgart noch weniger Feinstaub, Abgase und Lärm produziert werden, gibt es von der Stadt einen finanziellen Anreiz, von benzinbetriebenen Zweitaktern auf E-Bike und E-Roller umzusteigen.

Für Stuttgarterinnen und Stuttgarter ist das eine gute Gelegenheit, durchzuatmen und gleichzeitig den eigenen Geldbeutel zu schonen, denn: Wer sich ein neues elektrisches Zweirad anschafft und dafür sein altes Zweitakt-Zweirad endgültig stilllegt, wird mit bis zu 600 € gefördert.

Der Kauf eines E-Bike​s oder Pedelec​s wird mit 300 € gefördert. Die doppelte Prämie, also 600 €, werden bei der Anschaffung eines versicherungspflichtigen E-Rollers, eines E-Mofas oder S-Pedelecs ausgezahlt. Die Förderrichtlinie und der Antrag des Programms „E-Zweirad Umweltprämie (E-Bike Förderung)“ kann direkt auf stuttgart.de/e-bike heruntergeladen und gleich beantragt werden.

Weitere Informationen und alle Unterlagen gibt’s unter:
stuttgart.de/e-bike

Plakat: 600 Euro für Elektro - Jetzt tauschen und Prämie sichern